Konditionen

Termine
In der Regel ist es möglich, innerhalb von 14 Tagen einen Termin bei mir zu bekommen. Die Therapien finden in der Regel in einem 2-3wöchigen Rhythmus statt. Eine genaue Planung des Therapie- oder Beratungsverlaufes besprechen wir in einem ersten Beratungsgespräch vor Ort.


Private Krankenkassen / Kostenerstattungsverfahren
Eine Kostenübernahme durch gesetzliche Krankenkassen erfolgt in der Regel nicht. Eine Kostenübernahme durch eine private Krankenversicherung oder eine Private Zusatzversicherung bei gesetzlich versicherten Personen hängt von den individuell abgeschlossenen Versicherungsverträgen ab. Klären Sie in jeden Fall vor Beginn der Therapie, welche Richtlinien bei Ihrer Krankenkasse für die Kostenübernahme gelten. In der Regel muss dafür nach den Vorgesprächen bei der Kasse ein Antrag gestellt werden. Fragen Sie Ihren Sachbearbeiter und informieren sich über Ihre Versicherungsbedingungen.

 

Antrag auf Kostenerstattung - So geht´s!
Adobe Acrobat Dokument 57.7 KB

 

Selbstzahler
Mein Honorar beträgt EUR 90.- für Einzelsitzungen (50 Minuten) bzw. EUR 130.- für Paar- und Familiensitzungen (90 Minuten). Für Paar- und Familientherapien werden die Kosten leider weder von gesetzlichen noch privaten Krankenkassen übernommen.

 

Selbstzahlung hat für Sie wesentliche Vorteile!

 

Ihre Vorteile auf einen Blick:

 

Sie können nahezu ohne lange Wartezeit die Therapie beginnen! Lästige Formalitäten wie die Antragstellung bei der Kasse bleiben Ihnen erspart.


Sie sind flexibel bezüglich der Frequenz, der Dauer und der Vorgehensweise!

 

Ihre Behandlung wird von keiner Versicherung erfasst!

 

Die Kosten können Sie absetzen! Denn: Therapiekosten, die Sie aus eigener Tasche bezahlen, können Sie steuerlich geltend machen. Sie werden aus außergewöhnliche Belastung anerkannt (§ 13 Abs. 3 SGB V).

 

Sie haben ein hohes Maß an Selbstbestimmung, denn Sie entscheiden,

 

1. dass Sie Hilfe brauchen:

Sie benötigen keine Überweisung oder Bescheinigung, sondern können meine Angebote unabhängig von Art und Umfang Ihres Problems in Anspruch nehmen. Das ermöglicht Ihnen sowohl kurative als auch prophylaktische Hilfe.

Krankenversicherungen zahlen für Psychotherapie in der Regel nur bei „Störungen mit Krankheitswert“

 

2. Wie oft Sie kommen möchten:

Meine Klienten können oft selbst gut einschätzen, in welchem Umfang sie Unterstützung brauchen. Ich werde Ihnen gerne bei einer realistischen Einschätzung Ihres Beratungsbedarfes Hilfestellung geben. Dazu gehört auch, dass wir uns individuell nach Ihren finanziellen und zeitlichen Ressourcen bei den Terminabständen richten können.


3. Welche Personen und Institutionen von der Therapie erfahren sollen:

Durch meine psychologische Schweigepflicht und die Tatsache, dass die Abrechnung mit mir direkt erfolgt, gelangen keinerlei Informationen über Ihre Konsultation an Dritte (z.B. Versicherungen, Behörden, Arbeitgeber usw.).


Schweigepflicht
Ich unterliege der Schweigepflicht nach § 203 StGB. Selbstverständlich werden sämtliche Informationen und Daten diskret und streng vertraulich behandelt.